Beratung/Coaching zur Minimierung von „Stressoren“ und psychischen Belastungsfaktoren

 

Erkrankungen infolge von Stress und psychischen Fehlbelastungen verursachen heute über 12% der betrieblichen Ausfalltage – mit rasch steigender Tendenz. Vor diesem Hintergrund kommt Unternehmens- und OrganisationsberaterInnen, ArbeitswissenschaftlerInnen und PsychologInnen eine neue Rolle als AkteurInnen im betrieblichen Arbeitsschutzgeschehen zu.

Sie agieren als PartnerInnen für Industrie, öffentliche Institutionen, freiberuflich Tätige, Krankenanstalten und Krankenkassen u.a. mit psychologischem und therapeutischem Wissen.

Sie bieten auf der Grundlage von Arbeitsplatzbegehungen, Arbeitsplatz- und Verhaltensanalysen betriebsinterne, einzel- und gruppenorientierte Beratung und Coachings an, die auf die Optimierung von Arbeitsorganisation und Arbeitsabläufen (Veränderung von Verhältnissen) ebenso zielen wie z.B. auf eine verbesserte Unternehmensführung und Kommunikation (Veränderung von Verhältnissen und Verhalten).

Dabei kooperieren sie eng mit BetriebsärztInnen (siehe Liste BetriebsärztInnen) und Fachkräften für Arbeitssicherheit (siehe Liste Fachkräfte).

 

Zum Anfang der Seite